Sie befinden sich hier:

Wasserversorgung

Die Stadt Bärnau betreibt im Gemeindegebiet ihre Wasserversorgungsanlage als Einrichtungseinheit. Nur die Ortsteile Ahornberg, Naab, Schwarzenbach und einige Einzelanwesen unterhalten ihre Wasserversorgung in Eigenregie.

Das Wasser wird aus mehreren unterschiedlichen Quellen gewonnen und in 4 Hochbehältern (Altglashütte, Bärnau, Ellenfeld und Thanhausen) entsprechend der Trinkwasserverordnung aufbereitet, bevor es ins Versorgungsnetz eingespeist wird. Insgesamt sind ca. 1.200 Grundstücke an das Wasserleitungsnetz angeschlossen.

  

Ortschaften

Gesamthärte - Grad deutscher Härte (°dH)

Härtebereich n. Waschmittelgesetz (WRMG)

Bärnau, Hermannsreuth

6,4

weich

Altglashütte, Silberhütte

3,6

weich

Ellenfeld, Heimhof, Wendern, Ödwaldhausen

5,4

weich

Hohenthan, Thanhausen, Iglersreuth, Kaltenmühle, Greim

5,1

weich

Ahornberg

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Wasserhärte an den Wasserverband Ahornberg.

Beierfeld

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Wasserhärte an Ihren privaten Wasserversorger.

Grün

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Wasserhärte an die Stadtwerke Tirschenreuth.

Naab

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Wasserhärte an den Wasserbeschaffungsverein Naab.

Schwarzenbach

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Wasserhärte an die Wasserbeschaffungsgesellschaft Schwarzenbach.

 
 

Abwasserbeseitigung

Nach dem neu erstellten Abwasserkonzept der Stadt Bärnau, wird aktuell das Abwasser von knapp 3.000 Einwohnern in zwei Kläranlagen (Bärnau und Hohenthan) gereinigt. Weitere 400 Einwohner sind nicht an das ca. 65 km lange Kanalnetz, welches ebenfalls zur Einrichtungseinheit gehört, angeschlossen. Diese ca. 140 Einzelanwesen behandeln ihr Abwasser in einer sogenannten „Hauskläranlage“, welche in den letzten Jahren von allen nachgerüstet wurde.

Demnach befindet sich die Abwasserbeseitigung im Gemeindegebiet auf dem Stand der Technik.